Yvonne Meyer

Zu mir

  • Geboren 1968, als Doppel-Schützin
  • Mutter eines Sohnes, seit 1997
  • Liebes-Gefährtin mit Jan Schnurrbusch, seit 2010

Ich liebe:

  • das Sein und Wahrnehmen in der Natur     
  • meine Körperweisheit, die Rückverbindung mittels Bewegung und den freien Ausdruck im Tanz (Continuum-Movement, 5-Rhytmen, Movement Medicine)
  • mich und das Leben in der Tiefe erfahren (2 Visionssuchen, Schwitzhütten, Lehmsaunarituale, 2 Feuerläufe)
  • stetiges persönliches Wachsen im alltäglichen Leben
  • ergründen von Lernfeldern aller Art, die mir das Leben schenkt (z.B. in Beziehungen) und das Erforschen allgemein vom Abenteuer Leben 

Meine Lebensgeschichte

Von „überangepasst“ in’s selbstermächtigte Leben!

Als 4-jährige, mit ernsthaftem Fieber, habe ich die Endlichkeit des Menschenlebens bereits früh im Leben wahrgenommen, und die Motivation gespürt, das kostbare Geschenk Leben GANZ zu leben, das Leben und mich zu erforschen und meine tiefsten Träume zu erfüllen.
Ich bin in eine Familie hineingeboren worden, wo eher das Gehorsam- und Angepasstsein von mir erwünscht war. Doch in mir drin hörte ich immer wieder meinen Seelenruf, meine Wildnatur, und verfolgte diesen Weg: ermächtigte mich bereits als Jugendliche, diesem Ruf zu folgen, unterstützt und ermutigt von meinen beiden älteren Schwestern. 

Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum !

Meinen Lebenstraum zu leben, und andere Menschen im wahrnehmen, verwirklichen und leben ihres ganz eigenen Traumes zu unterstützen, ist mein Herzensanliegen.
Viele mir wichtige Lebensträume durfte und konnte ich mir erfüllen im Leben: 

Innig ein Teil der Natur sein
Mich als Teil der Natur zu fühlen, war mir schon immer wichtig. Das konnte ich auf dem elterlichen Bauernhof tagtäglich erfahren und geniessen. Ich trage heute noch abrufbare, tiefe Erinnerungen in mir. Später habe ich als Naturpädagogin diese Verbindung Mensch-Natur vertiefen gelernt, habe 13 Jahre Waldspielgruppe und Familienlager geleitet und dabei Kinder und Erwachsene zum freudigen Erforschen der Natur motiviert. Nach und nach habe ich mir  auch das Wissen der "menschlichen" inneren Natur angeeignet. 

Kreis von Menschen
Ich habe mir den Traum erfüllt, einen Ort der Begegnung für Menschen zu erschaffen. Ich liebe es, im Kreis von bewussten Menschen zusammenzukommen und zu erfahren, wie aus den vielen sich bereichernden Farben ein grosses schönes „Gesamtkunstwerk“ entsteht. Ein Gesamtkunstwerk, das ich alleine so nie hätte entwerfen können. Diese Kreise (sei es an den Kulturanlässen in der Jurte, beim Lehmsaunaritual oder beim gemeinsamen Singen) sind sehr berührend und erfüllend für mich.

Beziehungen
Den Traum einer langjährigen, intensiven und lebendigen Beziehung lebe ich seit 2010 mit meinem Liebes-Gefährten Jan. Tägliches geniessen, forschen und kommunizieren ist Kultur geworden. Unsere Verschiedenartigkeit ist anspruchsvoll und bereichernd zugleich.

Gleichwürdigkeit 

Ich bin gerne mit Freunden, lerne gerne zusammen mit Menschen, weil sie mir Spiegeln, wo ich stehe, was ich mir ersehne, was ich noch im Schatten trage und befreien möchte. Gerne lasse ich mich inspirieren und bin selber gerne Inspiration und Bereicherung für andere. 

Meine Motivation

Aus dieser meiner Geschichte heraus brenne ich heute – mehr denn je - für die Selbstermächtigung eines jedes Menschen, dass jeder Mensch seine Träume lebt (das Leben ist endlich!) und stehe ein für die Gleichwürdigkeit des Menschseins (Kind-Erwachsene, Jung-Alt, Frau-Mann, Mensch-Tier/Pflanze/Planet Erde).

Ich kann Menschen gut Raum bieten und halten, motivieren und zum Forschen ermutigen. Ich verstehe mich nicht als Expertin, sondern als Unterstützerin, dass DU dich ermächtigst, deinen Träume lebst und gleichwürdig durchs Leben ziehst. Wenn dies in dir Resonanz hat, gib mir ein Zeichen und ich unterstütze dich von Herzen gern!

mit 13 Jahren im Musenalp-Heftli gelesen und zum Nordlicht im Leben gemacht